magicflower

Zurück

.
Jakobsweg-Pilgerstempel mit Zauberblume .  
zurück zu Geografisches mit Zauberblume

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
  Wie und wo erhalte ich den Pilgerstempel?    
   

 Wie und wo erhalte ich den Pilgerstempel?

copy © Zauberblume, Muenchen,  2008-04-21

 

Als erstes benötigt man den Pilgerpass.

Den muss man bestellen bei einem Pilgerbüreo.

Adresse im Internet vorher raussuchen.

 

Sammelt brav die Pilgerstempel in den Pilgerherbergen. So heisst die Devise.

Das mag ja in Spanien besser klappen als in Deutschland.

Erst muss man die Station suchen, wo man den Stempel erhalten könnte.

Dann sollte auch die passende Person berechtigt sein, den Stempel zu bestätigen.

Dabei bekommt doch eh nur den Stempel, .... aber wo und wer gibt ihn uns?

 

Meine ersten Erfahrungen sind

Anger-Kloster: Sie haben keinen Rucksack dabei, da kann ich ihnen keinen Stempel geben.

(Der war in der Pension, also auf morgen verschieben und den selben Weg nochmals abgehen.). Jedenfalls in die Kirche konnte ich hinein.

Vötting:

a)      Kirche: Die Kirche wunderschön und offen zum Besichtigen und Andacht halten.

b)      Pfarramt: Im angrenzenden Pfarramt wurde ich gleich von drei netten Damen informiert, aufgeklärt und erhielt einen wunderschönen Stempelabdruck.

Hohenbachern

a)      Kirche:     Die Dorfkirchen konnte ich besichtigen.

b)      Pfarramt:  War nicht auffindbar, obwohl auf dem Dorf, keiner wusste wo, den das Dorf lag mit mittäglichen Dornröschen-Schlaf.

Fazit:  suche niemals Mittags deinen Jakobs-Stempel-Abdruck

Fahrenzhausen:

a)      Kirche: Wie viele Dorfkirchen abgesperrt

b)      Pfarramt:  War nicht auffindbar, obwohl auf dem Dorf, keiner wusste wo.

Dachau:

a)      Kirche: Die Kirche wunderschön und offen zum Besichtigen und Andacht halten.

b)      Pfarramt: Befand sich durch meine Internet-Information hinter der Kirche, in einem modernen Bau: Allerdings sollte man zu den passenden Öffnungszeiten eintreten.

Der Pfarrer muss extra kommen und den Stempel bestätigen, damit dieser gültig ist.

Dabei bekommt man eh nur einen Stempel, wenn man darum bittet.

Dachau nach Fürstenfeldbruck.

a)      Kirche: Drei Kirchen waren auf dem Weg geschlossen

b)      Pfarramt:  War nicht auffindbar, obwohl auf dem Dorf, keiner wusste wo.

Fürstenfeldbruck

a)      Kirche:      Schloss Fürstenfeld mit dem Hinweis der Muschel vom Jakobsweg, konnte ich vor dem Torbogen sehen.

b)      Dann ging die suche erst richtig los. Es war Montag und Montag ist alles geschlossen. Ich dachte immer nur die Museen in Deutschland seien Montags geschlossen. Nun muss ich feststellen, dass man an einem Montag keinen Pilgerweg antreten oder beenden sollte, denn ohne Stempel zählt dein Ziel leider nicht.

Pfarramt:  Also suchte ich das Pfarramt. Zu Fuss? Aber wo? Wieder zurück in die Stadt oder lieber weiterpilgern? Ich entschloss mich weiter zu wandern.

 

Fazit: Montag nicht pilgern

            Abends nicht zu spät ankommen, sonst findet man nicht das passende Quartier.

Somit:  suche niemals Mittags deinen Jakobs-Stempel-Abdruck

Kostenlose Übernachtungen vorher laut Buch oder Internet ausfindig machen.

Oder lieber gleich billige Pensionen spätestens ab drei Uhr aufsuchen.

            Alle Adressen vorab im Internet raussuchen und evtl. anrufen

ob man dahier den Stempel oder ein Zimmer bekommt. Aber wo?

Pilgerstempel-Austeiler nehmen dir den Stempel weg, wenn du nicht freundlich bist ... Ausserdem .... zählen für die Urkunde eh nur die letzen einhundert gelaufenen oder

.... zweihunder mit dem Radl gefahrenen Kilometer vor Santiago de Compostela.

 

Ja wenn ich berühmt wäre, wie der Hape ....

Kümmert sich immer eine Begleitperson um mein leibliches und seelisches Wohl.

Bräuchte ich keine Pilger-Übernachtung mit juckenden Zehen .....

 

 

 
     
     
 zurück zu Geografisches mit Zauberblume

   



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!